RAMSEIER Suisse AG
RAMSEIER Suisse AG
Merkurstrasse 1
6210 Sursee Luzern CH
+41 58 434 44 00

Die RAMSEIER-Geschichte im Schnellüberblick

Über hundert Jahre sind vergangen, seit der erste RAMSEIER abgefüllt worden ist. Auch heute noch steht RAMSEIER für hochwertigen Naturgenuss aus der Heimat. Doch wie entwickelte sich RAMSEIER von der regionalen Mosterei zum schweizerischen Marktführer? Begleiten Sie RAMSEIER auf eine kurze Zeitreise:

 

  • 1910

    Gründung der «Emmentalische Obstweingenossenschaft Ramsei» im Emmental.

  • 1914

    An Ausstellungen, wie der Schweizerischen Landesausstellung in Bern, gewinnen die Produkte von RAMSEIER stets höchste Auszeichnungen. Die Medaillen auf dem Logo zeugen noch heute davon.

    Wegen der grossen Nachfrage errichtet die Obstweingenossenschaft am Dählhözliweg 3 in Bern das erste Depot. Dort werden RAMSEIER Apfelwein und Obstweinchampagner ausgeschenkt und verkauft.

  • 1950

    RAMSEIER wirbt einfach und auf den Punkt: «RAMSEIER trinken ist ein Genuss.»Das Sortiment wächst um den Obstsaft naturtrüeb und um sortenreine Obstsäfte wie Tobiässler und Sauergrauech.

  • 1960

    Neues Jahrzehnt, neuer Slogan: RAMSEIER ist «flüssiges Gold für alle Lebenssituationen». Dies zeigt sich in der Sortimentsvielfalt und den stetigen Innovationen.

  • 1970

    Landesweit schliessen sich Mostereien zusammen. Damals wie später setzt sich RAMSEIER als Marke stets durch.

  • 1980

    Wiedereinführung der beliebten und traditionellen Bügelflasche im Kleinformat für den RAMSEIER Suure Moscht.

  • 1990

    RAMSEIER wirbt mit dem Slogan «Der Saft der Säfte» und bringt seine Produkte in neuen Verpackungsarten auf den Markt. 

  • 2000

    Mit dem Werbeauftritt «Aus hät’s ne geng scho gäh» etabliert sich RAMSEIER als «Die Apfel-Genuss-Experten». Die Apfelschorle wird zum absoluten Renner. Auch der alkoholfreie Suure Moscht findet grossen Zuspruch.

  • 2005

    Pomdor und Granador fusionieren zur Unidrink AG. Die Fruchtsäfte der Marke Granador werden in die Marke RAMSEIER integriert und mit dem RAMSEIER-Genussfaktor versehen.

  • 2008

    Mit dem neuen Slogan « Die Kraft der Natur » betont RAMSEIER die natürliche Herkunft. Den Beweis liefern die Produkte, die soweit nur irgend möglich ohne Zusätze auskommen. Natürlichkeit ist für RAMSEIER kein Trend, sondern Tradition.

  • 2011

    Rekordernte! Trotz der ungeheuren Mengen nimmt die RAMSEIER Suisse AG den Bauern sämtliches Mostobst ab. 

  • 2013

    RAMSEIER lanciert den naturtrüeben Suure Most in der Dose und den RAMSEIER Hochstämmer. Mit Letzterem unterstützt RAMSEIER den Erhalt der Hochstammbäume, die wichtig sind für die Vielfalt von Natur und Landschaftsbild. 

  • 2016

    Neu gibt es die beliebte RAMSEIER Schorle auch naturtrüb. Mit einem Mischverhältnis von 30% Schweizer Äpfeln und 30% Schweizer Birnen präsentiert sich die naturtrübe Schorle extra mild im Geschmack. 

    Mit dem Jonagold lanciert RAMSEIER ein hochwertiges Produkt in der Gastronomie. Der sortenreine Apfeldirektsaft garantiert eine Verführung für jeden Gaumen. 

  • 2017

    Mit der steigenden Nachfrage nach natürlichen, leichten Getränken lanciert RAMSEIER 2017 gleich zwei neue Produkte:

    Leicht, erfrischend, natürlich. RAMSEIER Zisch enthält 30% besten Schweizer Apfelsaft und garantiert den leichten Naturgenuss.

    Die Produktinnovation RAMSEIER‘s Huus-Tee überzeugt mit seiner Leichtigkeit, Frische und Natürlichkeit. Gebrüht aus Schweizer Apfelminze und gesüsst mit bestem RAMSEIER Obstsaft. Hausgemachtes schmeckt am besten.

  • 1910
  • 1914
  • 1950
  • 1960
  • 1970
  • 1980
  • 1990
  • 2000
  • 2005
  • 2008
  • 2011
  • 2013
  • 2016
  • 2017
  • «Was gids bessers als en Suure Moscht vo RAMSEIER während em Zmittagässe bim Skifahre?»
    -- Marco (31), Stansstad --
  • «De RAMSEIER Süessmoscht begleitet me vo Chlin ah. Tag för Tag.»
    -- Ernst (58), Bern --
  • «Währendem Sport trink ich nurno d RAMSEIER Öpfuschorle - erfrischend und natürlich.»
    -- Franziska (28), Zürich --